5. Vom Sinn des „Väter basteln mit Kindern“

Vater 3Schon Pestalozzi hat 1775 festgestellt, dass bei gemeinsamer Arbeit zwischen einem “Reiferen” (Vater) und einen “Lernenden” (Kind) Werte übergehen werden wie Durchhaltevermögen, Fleiß, Hingabe, Konsequenz usw.

Hand und Herz sind direkt miteinander verbunden – es geschieht oft mehr durch die Hand (die Taten) als durch den PC-Arbeit-isolierten Kopf des Mannes.

Väter schenken heute vorwiegend fertige Sachen. Das Spielzeug eines Kindes kostet heute oft mehr, als noch vor Jahren die gesamte Erziehung des Vaters gekostet hat!

Eine mir von meinem Papa selbstgebaute Seifenkiste ist tausend mal mehr wert als eine gekaufte. Oft ziert sie noch Jahre später den Garten und keiner will sie jemals wegwerfen!

 

DSCN3766  Soll ich wirklich Gert